Logo Omniavision schwarz-schwarz
Sie befinden sich hier: Therapien

Webseiten nach Anwendungsbereich

Therapien

hypnosetherapiedortmund_omniavision

Hypnosetherapie
Dortmund

Das Ziel ist es, einen entspannten Zustand zu erreichen, der es möglich macht, bereit zu sein, frühere, evtl. schwierige Situationen erleben und verständnis- und liebevoll „auflösen“ zu können

omniatherapie_omniavision

Die
Omniatherapie

Ziel der Omniatherapie ist es, in Einzelcoachings karmische Belastungen, systemische Muster und energetische Blockaden aufzuspüren und bei deren Auflösung zu unterstützen.

regressionstherapeut_omniavision

Der
Regressionstherapeut

Angestrebt wird dazu ein Zustand erhöhter Sensibilität und Selbstwahrnehmung, erzeugt durch einen vom Begleiter eingeleiteten Trancezustand zur Rückführung in frühere Inkarnationen.

rueckfuehrungstherapeut_omniavision

Der
Rückführungstherapeut

Als Rückführungstherapeut helfe ich Menschen, frühere Inkarnationen zu erleben und Ursachen von Symptomen zu erkennen und ggfs. sogar im Hier und Jetzt  aufzulösen.

submediation_omniavision

Die
Submediation

Ziel der Submediation ist es, karmische Belastungen, systemische Muster und energetische Blockaden innerhalb einer Gruppenstruktur aufzuspüren und bei deren Auflösung zu unterstützen.

Cart
  • No products in the cart.

Hypnosetherapie Dortmund

hypnosetherapiedortmund_omniavision

Video folgt...

Die Hypnotherapie oder hypnotische Psychotherapie nutzt die Wirkung einer tiefentspannten Trance, um den Prozess des Suchens nach Ursachen und das Lernen der Überwindung von Belastungen zu erleichtern. Darüber hinaus kann die Hypnotherapie auch als Selbsthypnosetraining oder Erlernen von (Tiefen)-Entspannungsübungen gestaltet werden. Der Therapeut legt gemeinsam mit dem Klienten Ziele fest, verfolgt die Ziele in weiteren Beratungsgesprächen und überprüft schließlich den Erfolg. Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses, um die gemeinsam gesetzten Ziele zu verfolgen.

Normalerweise unterscheiden sich Hypnose und die eigentliche Behandlungsarbeit in der Behandlungsumgebung. Es können durch verschiedene Methoden eine Tiefenentspannung und eine sogenannte Hypnose induziert werden, im Behandlungsteil kann man eine reine Hypnotherapie durchführen, aber auch Elemente anderer psychotherapeutischer Verfahren kombinieren.

Charakteristisch, aber nicht notwendig, ist die Verwendung von Hinweisen und die Einführung und Nutzung eines Bewusstseinszustandes, der durch die vorherige Tiefenentspannung verändert wurde. Diese Form wird hypnotische Trance genannt. Auch andere Meditationstechniken, wie B. Mantra-Meditation oder Klangmeditation, können Trance oder Trance auslösen und werden heute auch von gut ausgebildeten Therapeuten für die Hypnotherapie eingesetzt, dann kann man auch von „therapeutischer Meditation“ sprechen.

Wir arbeiten mit Hypnose oder Hypnosetherapie nur auf Wunsch des Klienten. Bei der Omniatherapie ist sie ein wichtiges Hilfsmittel.

Sie möchten mehr erfahren? Dann stöbern Sie gerne auf dieser Webseite https://hypnosetherapiedortmund.de und kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen haben.

Die Omniatherapie

Ziel der Omniatherapie ist es, karmische Belastungen, systemische Muster und energetische Blockaden aufzuspüren und bei deren Auflösung zu unterstützen. Eine Omniatherapie ist sowohl psychisch eine Herausforderung für alle Beteiligten, als auch zeitlich aufwändig. Eine Einheit erstreckt sich über mindestens fünf Wochen, wobei aber bereits nach den ersten drei Tagen ein Großteil des Erfolgsweges zurückgelegt ist.

Die Omniatherapie wurde entwickelt, um Menschen mit stark belastenden Symptomen zu helfen, z.B. zur Verarbeitung von Traumata, bei psychischen-seelischen Ursachen von schweren körperlichen Leiden, z.B. Krebs, Autoimmunerkrankungen oder auch Depressionen. Eine Omniatherapie ersetzt keinesfalls eine medizinisch-ärztliche Untersuchung und Betreuung, sondern ist gedacht, begleitend unterstützend zu wirken.

Überall dort, wo man z.B. körperliche Beschwerden unabhängig von psychischen Hintergründen betrachtet, bewegt man sich in meinen Augen in einem eindimensionalen Bereich. Es ist zwar oftmals möglich, mit Wirkstoffen der Pharmaindustrie Einfluss auf körperliche Befindlichkeiten zu nehmen, aber tatsächlich halte ich diese Vorgehensweise für deutlich „zu kurz gesprungen“.

Anstatt die nach meiner Erfahrung wichtigen psychologischen Ursachen zu beleuchten, zu hinterfragen und ggfs. zu lösen, findet überwiegend eine Symptombekämpfung rein auf der Körperebene statt. Das Symptom kann man evtl. „in der Griff bekommen“, die Ursache bleibt oftmals unbehandelt.

Ich vergleiche eine solche Vorgehensweise mit der Reparatur eines PKW in einer Werkstatt. Wenn die Ölkontrollleuchte einen zu niedrigen Ölstand anzeigt, ist es ganz sicher sehr viel sinnvoller, Öl in den Motor nachzufüllen, als das Öllämpchen zuzukleben. In ersterem Fall wird eine Ursachenbekämpfung zu einer echten Lösung führen, im zweiten Fall nützt die Symptombekämpfung nur dem Autofahrer, weil er nicht mehr von dem Leuchten der Kontrollleuchte abgelenkt wird. Was letztendlich das Ergebnis der Symptombekämpfung sein wird, liegt auf der Hand, nämlich ein Motorschaden (vergleichbar mit einem Herzinfarkt).

Sie möchten mehr erfahren? Dann stöbern Sie gerne auf dieser Webseite https://omniatherapie.de und kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen haben.

Der Regressionstherapeut

regressionstherapeut_omniavision

Video folgt...

Regression wird abgeleitet von lat. regredi = zurückschreiten. In einem sicheren Behandlungsrahmen, meist mit geschlossenen Augen liegend, hat der Klient die Möglichkeit, zu sich selbst und seinen Erinnerungen (manchmal auch Erinnerungen an frühere Leben) zurückzukehren.

Wie die Psychoanalyse gehört auch die Regressionstherapie zu den aufschlussreichen Therapien. Angestrebt wird dazu ein Zustand erhöhter Sensibilität und körperlicher und geistiger Selbstwahrnehmung, erzeugt durch Entspannungstechniken oder einen vom Begleiter eingeleiteten Trancezustand.

Der Klient wird dabei unterstützt, emotionale Erinnerungen zuzulassen oder verdrängte Taumata noch einmal zu erleben, um einen angemessenen Selbstausdruck zu finden und den Erfahrungen eine förderliche Neubewertung zu geben.

Folgende Symptome können verarbeitet werden: Körperliche Symptome, die auf psychische Ereignisse zurückzuführen sind, z.B. somatoforme und psychosomatische Störungen sowie emotionale und kognitive (geistige) Symptome, z.B. Probleme mit dem Selbstwertgefühl, Ängste, Zwänge, Depressionen, Schuldgefühle, Selbstverletzung usw.

Sie möchten mehr erfahren? Dann stöbern Sie gerne auf dieser Webseite https://regressionstherapeut.de und kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen haben.

Der Rückführungstherapeut

rueckfuehrungstherapeut_omniavision

Video folgt...

Die Rückführungstherapie ist ein Ansatz der Alternativmedizin, der auf der Lehre der Reinkarnation basiert. Diese Methode gilt nicht als Psychotherapie oder Therapie im wissenschaftlichen und rechtlichen Sinne.

Die Rückführungstherapie oder auch Reinkarnationstherapie geht davon aus, dass die Reinkarnation und Weiterentwicklung der Seele in vielen irdischen Leben möglich ist.

Psychische und körperliche Probleme können, davon bin ich überzeugt, durch Taten und Erlebnisse in vergangenen Leben begründet sein. Es ist nach meiner Einschätzung möglich, aus früheren Leben zu lernen (westliche Interpretation von Karma).

Verstrickungen mit Traumata vergangener Leben auf der Erde können auch in diesem Leben durch Liebe und Vergebung gelöst werden, siehe z.B. Omniatherapie. Auf diesem Weg kann nach meiner Erfahrung auch im jetzigen Erdenleben eine größere Bewusstheit und sogar das Auflösen von Symptomen erreicht werden.

Die Submediation

submediation_omniavision

Video folgt...

Der Begriff Submediation leitet sich von der Wortkombination aus Subconscious und Mediation ab und beschreibt das Konzept der Mediation unter Einbeziehung des Unterbewussten der beteiligten Personen.

Ich bin davon überzeugt, dass eine wirkliche und nachhaltige Klärung von zwischenmenschlichen Problemen und Dissonanzen niemals allein auf der Bewusstseinsebene möglich ist, sondern eine abschließende Lösung ausschließlich über die Ebene des Unterbewussten erreicht werden kann. Als Submediator verfolge ich deshalb keinen „normalen“ Mediationsansatz, sondern betrachte immer die unbewussten und unterbewussten Energien, Ursachen und Auslöser für Konflikte.

Die für Sie positive Nachricht ist, dass es möglich ist, die wahren Gründe für zwischenmenschliche Dissonanzen, die nach meiner Einschätzung lediglich ein Symptom für tiefsitzende Glaubenssätze, Muster und Erfahrungen darstellen, herauszufinden und aufzulösen. Die beteiligten Protagonisten müssen für eine solche Herangehensweise lediglich offen sein und eine Klärung „wollen“.

Mit meiner Herangehensweise spreche ich insbesondere Menschen in Führungspositionen, z.B. in Konzernen, Profivereinen und großen Familienunternehmen, an, da der Aufwand für eine Submediation erheblich ist, sowohl was den Zeitbedarf anbelangt, als auch in Bezug auf die emotionale Herausforderung für alle Beteiligten.

Sie möchten mehr erfahren? Dann stöbern Sie gerne auf dieser Webseite https://submediation.de und kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen haben.

newsletter_omniavision
omniavision_mobil

Newsletter - Anmeldung

* Das Passwort ist für kostenlosen und unverbindlichen Zugang zum Mitgliederbereich